Webdesign -
Die Webseiten Erstellung

Der erste Eindruck zählt – besonders bei der eigenen Webseite. Oftmals wird die Kompetenz der Unternehmung vom Erscheinungsbild der Webseite ausgemacht. Wirkt dieser professionell und klar strukturiert, wird das positiv assoziiert. Im Umkehrschluss kann das Gegenteil der Marke sogar schaden. Schönes und funktionales Design, sowie Sicherheit und Datenschutz sind grundlegende Punkte beim Webdesign und der späteren Webseite. Wird diese im weiteren Verlauf aktuell gehalten und optimiert, ist das schon die halbe Miete. 

Inhaltsverzeichnis:

I. Was ist Webdesign

Webdesign ist die Gestaltung einer Webseite für das Internet, bei der optische, funktionale und strukturelle Aspekte eine wichtige Rolle spielen. Je besser die Website auf die gewünschte Zielgruppe angepasst ist, desto leichter die Nutzung. Nicht zu verwechseln ist das Webdesign mit der Webentwicklung, bei der die Websites von Grund auf programmiert werden. 

II. Ist gutes Webdesign wichtig

„Ist ein Unternehmen nicht im Internet vertreten, dann gibt es dieses Unternehmen nicht“. Eine schlechte Webpräsenz ist hingegen genauso Image schädigend, es bremst nicht nur aus, sondern verhindert auch eine gute Nutzererfahrung und Kundenbindung. Da mittlerweile der Großteil der Kaufentscheidungen, von der Recherche bis zum Kaufabschluss im Internet stattfindet, ist eine gute Webseite vorausgesetzt. Das gilt sowohl für lokale als auch für überregionale Firmen. 

Mit einem guten Website Design hebt man sich schnell von der Konkurrenz ab und kann so ein Alleinstellungsmerkmal kreieren.
Kurze Ladezeiten sind ebenso maßgeblich. Dauert das Laden zu lange, ist der Nutzer schnell genervter und geht dann vielleicht direkt zur Konkurrenz.

III. Vorteile professionellen Webdesigns

Eine gute Webseite macht neugierig, dadurch steigt auch die Verweildauer. Je länger die Nutzer auf der Webseite verbringen, desto wahrscheinlicher ist ein Kauf, eine Newsletter-Anmeldung, eine Kontaktanfrage o.ä. 

Ein stimmiger und leicht verständlicher Internetauftritt sorgt für eine steigende Kundenzufriedenheit.
Die Bekanntheit steigt und der Wiedererkennungswert ist gegeben.
Eine gut Website assoziiert Kompetenz und Professionalität. 

Außerdem werden die Online-Marketing-Ergebnisse verbessert. 

Als Online Marketing Unternehmen beraten wir dich gerne zur Webseite und über nehmen auch die Erstellung. Hier gehts zur Webdesign Dienstleistung.

IV. Arten von Webentwicklern

  • Der Webdesigner ist für die Erstellung und Pflege der Websites zuständig und kümmert sich um den kreativen Teil, also der Gestaltung und dem Aufbau der Webseite. Er ist damit maßgeblich für das Aussehen der Webseite verantwortlich und muss dabei einen Kompromiss zwischen Kundenwunsch, Useransprüche und der praktischen Umsetzung finden.
  • Ein Webentwickler kümmert sich um die Entwicklung, Weiterentwicklung und Wartung von Webanwendungen und optimiert bereits bestehende Webprojekte. Im Grunde wird das Webdesign in eine Programmiersprache übersetzt, damit es im world wide web – dem Internet – angezeigt werden kann.
  • Der UX (User Experience = Nutzererfahrung) Designer ist das Verbindungsstück zwischen User und Entwickler. Das Nutzererlebnis ist dabei stets im Fokus, mit dem Ziel jeder Altersgruppe, von jung bis alt, die Bedienung so einfach wie möglich zu gestalten.

V. Elemente des Webdesigns

  • Das Webdesign ist umfangreich und beinhaltet Grafikdesign, UX, die Webentwicklung und die Optimierung für Suchmaschinen und Browser. Dabei werden die einzelnen Bestandteile in unterschiedlichen Programmiersprachen angewandt, um eine ideale Webseite zu erstellen. Folgend sind einige der technischen sowie Marketing relevanten Aspekte aufgelistet.
  • Markups 
  • Stylesheets 
  • Clientseitige Skriptsprachen z.B. JavaScript 
  • Serverseitige Skripts z.B. PHP 
  • Webstrategie und Marketing 
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO)

 

Zusätzlich müssen gültige Rechtstexte und ein Impressum auf der Webseite vorhanden sein. Ein SSL Zertifikat sollte ebenso nicht fehlen, denn dieses zeigt an, ob die Seite „sicher“ ist. Jedoch bringt die beste und schönste Webseite nichts, wenn sie nicht gefunden wird – dafür gibt es die Suchmaschinenoptimierung (SEO).

VI. Corporate Design

Das Corporate Design ist das Erscheinungsbild eines Unternehmens. Dies umfasst die Gestaltung vom Logo, Produkt, Webseite und sogar der Schriftart. Mit einem einheitlichen Online- und Offlineauftritt wird das Image und der Wiedererkennungswert gestärkt.
Durch ein einzigartiges und authentisches Corporate Design kann sich ein Unternehmen mit seinen Produkten und Leistungen von der Konkurrenz abheben und so ein Alleinstellungsmerkmal schaffen.